Stoppt den Herztod in der Familie – Rettet die Enkel

Wenn ein enger Verwandter (Elternteil, Geschwister ) vor dem 60. Lebensjahr eine “atherosklerotische” Herz-Kreislauf-Erkrankung wie z.B. einen Herzinfarkt oder Schlaganfall erlitten hat, so gilt dies als beträchtlicher Risikofaktor, selbst daran zu erkranken. Es gibt Familien, in denen sich diese Erkrankungen auffallend häufen und von Generation zu Generation vererbt werden, genauso wie die Haarfarbe oder die Nasenform. Als Ursache findet sich dabei meist eine angeborene Fettstoffwechselerkrankung mit deutlich erhöhten Blutfetten, vor allem des Cholesterins. Typisches Beispiel: der Großvater ist mit 54 Jahren mit Herzinfarkt verstorben, sein Sohn hat mit 50 Jahren eine Bypassoperation gehabt, der Enkel ist gerade 30 geworden, fühlt sich gesund – obwohl er ein deutlich erhöhtes Cholesterin hat und damit seine frühe Herz-Kreislauf-Erkrankung vorausprogrammiert ist. Daher: Wenn Sie aus einer solchen Familie stammen, in der Herzinfarkt und Schlaganfall auffallend häufig und/oder früh auftreten, unternehmen Sie bitte alles, um Ihre noch gesunden Verwandten, vor allem die Geschwister und Kinder, zu einer Vorsorgeuntersuchung zu bewegen!

Autor: Prim. Dr. H. Laimer