HERZlich willkommen beim Österreichischen Herzverband

 

 

 

 




 

 

 

 


 

 


			Aktuelles zum Thema Herz-Kreislauf-Erkrankungen

Aktuelles zum Thema Herz-Kreislauf-Erkrankungen

In t-online.de finden Sie viele Informationen und Berichte zu Herz-Kreislauf-Erkrankungen sowie weiterführende Meldungen
letzte Aktualisierung: 09.12.2016 15:06
  • Luftverschmutzung geht aufs Herz
    Bei chronischer Luftverschmutzung ist nicht nur die Lunge, sondern auch das Herz in Gefahr. Feinstaubpartikel und Abgase begünstigen einen Herzinfarkt und Schlaganfall, wie die Deutsche Herzstiftung informiert. So deuten Untersuchungen darauf hin, dass andauernde Luftverschmutzung auch die Schädigun
  • Herzinsuffizienz ist häufigste Ursache für Klinikaufenthalt
    Fast 364.000 Deutsche mussten 2009 wegen Herzinsuffizienz ins Krankenhaus. Dies war der häufigste Grund für einen stationären Klinikaufenthalt. Mit diesem Herzschwäche-Test der Deutschen Herzstiftung können Sie überprüfen, ob Sie gefährdet sind. der Test liefert Hinweise auf Herzinsuffizienz im Früh
  • Herzinfarkt: Junge Raucher haben ein erhöhtes Risiko
    Für Menschen unter 50 Jahren sind Zigaretten besonders gefährlich: Für jüngere Raucher sei die Gefahr eines Herzinfarkts acht Mal höher als bei Nichtrauchern, fanden britische Wissenschaftler heraus. Die Studie wurde im Fachblatt "Heart" veröffentlicht.  Mit zunehmenden Alter wird der Unterschied zw
  • Bauchfett: Das macht den Bauch zur gefährlichen Problemzone
    Eine Plauze gefährlich. Neben den Kilos birgt das Bauchfett ein weiteres Risiko: Es bildet gefährliche Entzündungsstoffe. Zudem steigt bei Dickleibigen die Gefahr, eine Herz-Kreislauf-Erkrankung zu entwickeln. Doch auch Diabetes Typ 2 und bestimmte Tumorerkrankungen werden wahrscheinlicher. Ihn wegz
  • Mehr als 1 Milliarden Menschen leiden an Bluthochdruck
    Hoher Blutdruck wird laut einer Studie weltweit zu einem immer größeren Problem. Mehr als 1, 1 Milliarden Menschen leiden heute an Bluthochdruck. In den vergangenen vier Jahrzehnten hat sich die Zahl fast verdoppelt, heißt es in einer im Fachmagazin "Lancet" veröffentlichten Studie. Den größten Ansti
  • Diabetes: Wichtiges Herzinfarkt-Symptom fehlt bei Diabetikern
    Der Herzinfarkt zeigt sich bei Männern und Frauen mit unterschiedlichen Symptomen. Bei Diabetikern kann es sogar sein, dass die typischen Schmerzsignale ausbleiben. Warum ist das so und worauf sollten Zuckerkranke achten? Etwa sieben Millionen Deutsche sind zuckerkrank. Bei den  Diabetikern, die ein
  • Bluthochdruck: Blutdruck senken ohne Medikamente
    Bluthochdruck ist eine Volkskrankheit: Etwa 20 bis 30 Millionen Menschen sind hierzulande nach Angaben der Deutschen Hochdruckliga betroffen. Viele Patienten gehen davon aus, für den Rest ihres Lebens Medikamente einnehmen zu müssen. Doch das ist nicht zwingend notwendig. So steuern Sie dem Bluthoch
  • Kaffee scheint selbst Herzpatienten nicht zu schaden
    Frisch gebrühter  Kaffee ist für viele Menschen der perfekte Start in den Tag. Doch das beliebte Heißgetränk hat noch immer das Image, aufs Herz zu gehen - trotz Studien, die das Gegenteil belegen. Jetzt behaupten brasilianische Forscher sogar, dass selbst Patienten mit Herzrhythmusstörungen problem
  • So reagiert das Herz auf Stress
    Der Termindruck nimmt zu, immer scheint die Zeit zu knapp zu sein: im Beruf, in der Familie, in der Freizeit. Viele fühlen sich schlapp und ausgelaugt, sehnen sich nach mehr Ruhe. "Ich krieg´ noch einen Herzinfarkt", stöhnt so mancher. Ist diese Sorge berechtigt? Wir haben einen Experten gefragt, wa
  • Jeder fünfte Arbeitnehmer hat innerlich bereits gekündigt
    Deutsche Arbeitnehmer sind frustriert: Einer Umfrage nach hat innerlich bereits jeder Fünfte gekündigt und erledigt im Job nur noch das Nötigste.  Zu diesem besorgniserregenden Ergebnis kam eine nun veröffentlichte Studie der von Kassen und Unfallversicherern getragenen Initiative Gesundheit und Arb
  • Hohe Cholestrinwerte lassen sich am Auge ablesen.
    Weißliche Ringe rund um die Iris sind bei Menschen unter 50 meist ein Hinweis auf zu hohe Blutfettwerte. Hellhörig sollte man auch werden, wenn sich kleine, gelbliche Knötchen am  Augenlid bilden. Diese sind ebenso wie die Cholesterinringe mit  Fett  gefüllt und ein Zeichen für einen gestörten Fetts
  • Herz unter Stress: Die besten Strategien, um gegenzusteuern
    Leistungsdruck, Probleme in der Beziehung, am Arbeitsplatz oder in der Familie können das Herz schädigen. Besonders gefährlich wird es dann, wenn der Stress über einen längeren Zeitraum andauert und den  Blutdruck in die Höhe treibt.  Nach Angaben der Deutschen Herzstiftung erleiden jedes Jahr fast
  • Metabolisches Syndrom gefährdet die Prostata
    Männer , die am Metabolischen Syndrom leiden, haben ein erhöhtes Risiko, an der Prostata zu erkranken. Das ergab eine Studie französischer Forscher am Hôspital de la Pitiè-Salpêtrière in Paris. Im Rahmen einer Studie, deren Ergebnisse im "British Journal of Urology" (BJU) veröffentlicht wurden, wert
  • Gewichtszunahme – nicht immer ist die Ernährung schuld
    Nicht immer ist die Ernährung schuld, wenn der Zeiger der Waage immer weiter nach oben klettert. Hat man an seinen Lebensgewohnheiten nichts geändert, isst wie gewohnt und bewegt sich wie immer, ist bei einer plötzlichen Gewichtszunahme Vorsicht geboten. Dann kann das Herz hinter den zusätzlichen Pf
  • ARD "Gesundheits-Check" warnt vor Psychopharmaka in Diätpillen
    Bei leidigem Übergewicht zu Schlankheitspillen aus dem Internet zu greifen, ist gefährlich. Zu diesem Ergebnis kam eine Untersuchung der ARD-Sendung "Gesundheits-Check". Worauf Sie beim Abnehmen achten sollten. Die Reporterin Caro Matzko vom Bayrische Rundfunk bestellte neun Abnehmpräparate im Inter

 


 

 

3 Milliarden mal ...

... schlägt ein Herz während seines Lebens und bewegt dabei etwa 250 Millionen Liter Blut durch den Körper. Kein technischer Motor besitzt diese unermüdliche Fähigkeit zu Höchstleistungen. Obwohl die meisten Menschen diese Leistung als selbstverständlich hinnehmen, ein bisschen "Wartung" und "Pflege" kann nicht schaden. Ungesunde Ernährung, Bewegungsmangel, Rauchen, Stress - es gibt Vieles, was die unermüdliche Leistung unseres Lebensmotors beeinträchtigen und schädigen kann. Herz-Kreislauferkrankungen wie Arteriosklerose und Bluthochdruck und Herzerkrankungen wie Herzinfarkt und Herzschwäche sind immer noch die Todesursache Nr. 1 in der Bundesrepublik Österreich!

 

 

Ist Ihnen bewusst, dass Ihr Herz 80-mal pro Minute,
4800-mal in der Stunde,
115.200-mal am Tag,
42 048 000-mal im Jahr
und mehr als 3 153 600 000-mal in ihrem ganzen Leben schlägt?

 


 

Interessante Videos

(ACHTUNG blutige Szenen - Vidoes nur ansehen wer wirklich möchte!)